DIE KOORDINATIONS- UND BERATUNGSSTELLE (KuBS)
 
  • ist neben den Mitgliedsorganisationen ein Teil des Kreisjugendringes Meißen (KJR) e.V. und mit einer hauptamtlich beschäftigten Diplom-Sozialpädagogin besetzt
  • die Mitarbeiterin ist landkreisweit tätig
  • Angebote richten sich sowohl an die Mitgliedsorganisationen des KJR als auch an die freien Träger der Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Meißen, welche nicht Mitglied sind
  • besondere Bedeutung im Bereich der Vernetzung und Koordination der haupt- und ehrenamtlich strukturierten Kinder- und Jugendhilfe im Landkreis Meißen
  • durch die Initiierung und Begleitung von verschiedenen Arbeitsgemeinschaften und Arbeitsgruppen sowie die Organisation und Durchführung bedarfsorientierter Weiterbildungsangebote kommen die haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen von freien und auch öffentlichen Trägern untereinander und miteinander ins Gespräch
  • fördert den Erfahrungs- und Informationsaustausch sowie die gegenseitige Nutzung unterschiedlicher Ressourcen
  • außerdem können so untereinander Kontakte verhandelt und spezielle Kenntnisse und Fähigkeiten weitervermittelt werden
  • durch die Koordinations- und Organisationsleistung des KJR entstehen fachliche Diskussionen und individuelle Problemberatungen innerhalb der Träger und untereinander
  • durch die Übernahme von strukturellen und organisatorischen Aufgaben durch den KJR können sich die MitarbeiterInnen der freien Träger konsequent mit inhaltlichen Sachverhalten auseinander setzen und so an der Arbeit des KJR konkret und kontinuierlich partizipieren
  • die Koordinations- und Beratungsstelle unterstützt das ehrenamtliche Engagement vielseitig, in dem es

    1. die Vernetzung der Ehrenamtlichen untereinander und mit den Hauptamtlichen fördert
    2. die ehrenamtlich Aktiven individuell berät und fachlich unterstützt
    3. sowie deren Interessen im Rahmen der Kinder- und Jugendarbeit in der Öffentlichkeit vertritt

  • Vieles, was ehrenamtliche MitarbeiterInnen aus mangelnden Personal- und Zeitressourcen nicht leisten können, wird vom KJR übernommen
  • zudem sind die Mitgliedsorganisationen mit Unterstützung der Koordinations- und Beratungsstelle fachlich und organisatorisch in der Lage, weitere Fördergelder zu akquirieren und damit Projekte zu realisieren
  • die intensive Zusammenarbeit mit den hauptamtlichen MitarbeiterInnen in den MO des KJR sowie darüber hinaus hat die Bildung eines Netzwerkes zur Folge, welches sämtliche Inhalte und Strukturen der Kinder- und Jugendhilfe integriert und für viele - auch für die ehrenamtlich Engagierten - vielseitig nutzbar werden lässt
 
DIE KOORDINATORIN
 
Also ich versuche das mal mit der Vorstellung…
 
Seit 1998 arbeite ich nun beim Kreisjugendring Meißen e.V. in der Koordinations- und Beratungsstelle…
anfangs in Meißen und seit 2004 in Moritzburg.
Spaß macht es immer noch und nach meiner Elternzeit bin ich nun seit November 2012 hochmotiviert wieder da.
Studiert habe ich nach meiner Lehre zur Altenpflegerin in Görlitz Sozialarbeit/Sozialpädagogik und mit meinem Diplom in der Tasche bin ich nach Dresden gezogen.
Inzwischen verheiratet und Mutter bleiben die Aufgaben beim KJR spannend und abwechslungsreich.
Beruf und Familie „unter einen Hut“ zu bekommen, wird wohl privat die interessanteste Aufgabe sein und bleiben.